Presse
Vortrag "Quo vadis Energiewirtschaft"

Nürnberg, 11/2004: Die Liberalisierung des deutschen Strommarktes von 1999 war von Befürchtungen aber auch Hoffnungen begleitet. Heute - fünf Jahre später - und mit dem Hintergrund der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) erscheint eine kritische Bewertung der Erfolge und offenen Punkte angebracht.
Ein Forum für diese Bestandsaufnahme war die Veranstaltung des alumniclubs Maschinenbau und Versorgungstechnik der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg. Unter der Überschrift "Quo Vadis Energiewirtschaft" warfen der amv zusammen mit Referenten des renommierten nürnberger Wirtschaftsprüfungsunternehmens Roedl & Partner einen Blick hinter die Kulissen der Liberalisierung. Vor fachkundigem Publikum, dem u.a. Vertreter der N-Ergie und des VDI angehörten, wurden die Themen für den Tarifkundenmarkt sowie den Markt für Großkunden aus betriebswirtschaftlicher und juristischer Sicht analysiert.

Im Anschluss an die Veranstaltung nahmen die Teilnehmer gerne die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten war.

Pressemeldung als pdf
Ausführliche Presseinformation als pdf
<< zurück